Probieren Sie doch mal die das Dampfumspannwerk ?

Sous-Station Vapeur Spirec

Spirec hat in einer einzigen Dampf-Unterstation Lösungen zusammengefasst, die Dampf als Energiequelle nutzen. Diese Integrationen sorgen für mehr Sicherheit, eine zentrale Steuerung durch eine einzige SPS und eine optimierte Energierückgewinnung.

Spirec ist bestrebt, Lösungen zu entwickeln, die den Energieverbrauch reduzieren, die Wasserqualität erhalten und die Nachhaltigkeit der Anlagen sicherstellen.

Die Lösungen, die die Spirec-Dampfunterstation ausmachen:

• SPIVAP : wandelt den Dampf in heißes Wasser zum Heizen um.
• DYNAVAP : empfängt das Kondensat aus dem SPIVAP und regelt das Niveau und die Temperatur, um die verfügbare Energie optimal zu nutzen.
• ECOVAP : heizt das Kaltwasser und den Kreislauf mit dem im Tank enthaltenen Kondensat vor.
• SPI MAXI : Warmwasserbereitungseinheit, die zum einen vom SPIVAP und einem Primärspeicher und zum anderen vom im ECOVAP vorgewärmten EFS versorgt wird.

Das AP-HP Lariboisière, das Pitié Salpêtrière und Paul Doumert in Liancourt haben sich für die Spirec-Unterstation entschieden, um ihre Anlagen zu sichern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.